Literatur

Evaluation Programm Chancengleichheit Schweiz 2008 – 2011. Im Bericht werden insbesondere die Maßnahmen zur Förderung von Doppelkarrierepaaren an Schweizer Universitäten bewertet.

The Two Body Problem Dual Career Couple Hiring (Wolf-Wedel L.; Twombly S., Rice S. (2003)

“Analysing the chances and risks of mobile researchers and their partners/families within Europe”. Bericht des Projekts TANDEM

“Dual Career – Hochschulkarriere im Doppel“. Sonderdruck des zwd, Januar 2012

Gemeinsam Karriere machen. Die Verflechtung von Berufskarrieren und Familie in Akademikerpartnerschaften. (Rusconi, Alessandra/Solga, Heike (Hg.) (2011), Opladen u.a.: Verlag Barbara Budrich, 189 S.)

Doppelkarrierepaare – Entstehung und Relevanz der Thematik (Abele-Brehm, Andrea) in J. Funk, E. Gramespacher und I. Rothäusler (Hg.), Dual Career Couples in Theorie und Praxis, Verlag Barbara Budrich (in Druck)

Praxishandbuch Dual Career (Herausgeber: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg Mai 2012)

Dübner-Gee, K./Speith-Kölbl, S. (2010): Paarweise gewinnen – Dual Career Service als Recruitinginstrument. In: Forschung & Lehre, 2, S. 94ff.

“Erfolg ist, wenn wir beide Karriere machen” Ergebnisse aus dem Projekt “Durch Selbständigkeit zur Doppelkarriere? Berufs-, Partnerschafts- und Lebenskonzepte erfolgreicher Gründerinnen”. (2012), Institut für Mittelstandsforschung, Universität Mannheim, Stiftungslehrstuhl Entrepreneurship der Universität Hohenheim

Hochfeld, Katharina. “Dual Career Services an deutschsprachigen Universitäten – Doppelkarrierepaare als Chance und Herausforderung für Universitäten

Best-Practice-Leitfaden des Dual Career Netzwerk Deutschland (PDF)

Eine umfangreiche Literatursammlung finden Sie außerdem auf den Seiten des Dual Career Netzwerk Deutschland (DCND)